SONSTIGE PRÜFVERFAHREN

NACHWEISE UND QUALITÄTSKONTROLLEN

 

Die zerstörungsfreien Prüfverfahren dienen zum Nachweis der Art, Größe und Häufigkeit von Ungänzen in Bauteilen, aber auch zur kontinuierlichen Qualitätskontrolle.

Neben den bekannten Prüfverfahren der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung wie z.B. Ultraschall- und Röntgenprüfung werden ergänzend zur Erkennung von Oberflächenfehlern nachfolgende Verfahren angewendet:

◆ Spektralanalyse

◆ Sichtprüfung

◆ Beschichtungskontrolle

◆ Isolationsprüfung

◆ Härteprüfung

◆ Lecktest

SPEKTRALANALYSE

Massenspektrometrie zur Bestimmung der Elemente und der prozentualen Elementanteile

Mobiles Betriebsspektrometer

SICHTPRÜFUNG

Die Sichtprüfung ist Teil der Qualitätssicherung bei erzeugten Werkstücken.

Dabei werden mit bloßem Auge oder unter Zuhilfenahme optischer Hilfsmittel (z. B. Lupe, Mikroskop, Endoskopie) Fehler an der Oberfläche des Werkstückes festgestellt.

Folgende zwei Verfahren finden bei der Qualitätssicherung Anwendung:

 

Direkte Sichtprüfung

◆ Sichtprüfung mit nichtunterbrochenem Strahlengang zwischen dem Auge des Prüfers und der Prüffläche. Diese Prüfung wird ohne oder mit Hilfsmittel durchgeführt.

Indirekte Sichtprüfung

◆ Sichtprüfung mit unterbrochenem Strahlengang zwischen dem Auge des Prüfers und der Prüffläche. Die indirekte Sichtprüfung umfasst die Anwendung von Foto- und Videotechnik, von automatisierten Anlagen und Robotern..

BESCHICHTUNGSKONTROLLE

Quantitätskontrolle

Bei der Beschichtungskontrolle wird die Dicke der Schicht überprüft.

Unsere Geräte zur Kontrolle der Schichtdicke

                              

ISOLATIONSPRÜFUNG

Qualitätskontrolle

Isolationsprüfung mittels elektronischer Durchschlagprüfung. Bei diesem Verfahren wird der Zustand der Beschichtung kontrolliert.

Unsere Geräte

HÄRTEPRÜFUNG

Prüfeindrücke nach dem UCI-Verfahren

Das Vickers Kleinlast-Härteprüfgerät eignet sich hauptsächlich zum Messen der Härte von niedrig- bzw. unlegiertem Stahl, hochlegiertem Stahl sowie NE-Metallen. Dabei wird der Vickerseindruck nach dem UCI-Verfahren auf elektronischem Wege ausgewertet. Die UCI-Methode ist ein vergleichendes Verfahren mit sehr hoher Reproduzierbarkeit der Messungen. Der gemessene Härtewert wird sofort digital angezeigt. Die Prüfeindrücke in die Materialoberfläche sind mikroskopisch klein.

Handliches Härteprüfgerät

LECKTEST

Prüfung von Undichtigkeiten

Der Lecktest dient dem Nachweis von kleinsten Undichtigkeiten an Bauteilen (z.B. Rohrleitungen, Behälter). Die Detektierung eines Leckes bei den Druckbeaufschlagung erfolgt durch eine „Schnüffelsonde“.

Sniffer